Resilienz. Die innere Stärke wecken.

Ein Muster, das viele von uns kennen. Der Stress nimmt überhand, die To-do-Liste wird nicht kleiner und die persönlichen Vorhaben landen auf Eis. Wir denken: “Für Ablenkung oder Gespräche ist derzeit keine Zeit, sonst schaffe ich meine Arbeit nicht.” Genau das ist der Trugschluss. Es gilt neues Denken an den Tag zu legen.

Oder kennen auch Sie jemanden, der einen Schicksalsschlag bewältigen muss?
Trotzdem kämpft sich diese Person mutig ins Leben zurück und geht gestärkt mit positiver Kraft daraus hervor. Diese Person ist ein Paradebeispiel für Resilienz.

Widerstandsfähige Menschen trotzen starken Belastungen mit Ruhe und Besonnenheit. Sie bleiben auch bei größtem Druck ganz bei sich, können Ihr Handeln einschätzen und gönnen sich zur rechten Zeit eine Pause.

Ein allgemein gültiges Stress- und Belastungsniveau kann per se nicht definiert werden. Es variiert von Person zu Person. Die körperliche Konstitution mit gemachten Erfahrungen beeinflussen massiv das einzelne Level. Im beruflichen Kontext wird dieser Aspekt oftmals übersehen oder unterschätzt.

Einige Stress- und Belastungsbeispiele in persönlichem oder beruflichem Zusammenhang:

  • Sie haben Versagensängste wie vor einer Gruppe zu sprechen
  • Sie haben Angst sich zu positionieren oder Verantwortung zu übernehmen
  • Sie haben Zwänge wie Alltagssituationen permanent überprüfen zu müssen „Habe ich die Kaffeemaschine ausgeschaltet?“
  • Sie glauben, dass alles schwer gehen muss. Einfach kann nicht richtig sein?
  • Sie kommen nicht zur Ruhe, Ihr Gehirn läuft auf Dauermodus
  • Uvm.

Wollen auch Sie an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit gewinnen und anspruchsvolle Situationen ruhig und besonnen meistern?

Menü schließen